Wladimir Putin: herausragendste Persönlichkeit 2014

Russlands Präsident schon jetzt eine Legende

kremlin.ru

Wladimir Putin, ein Staatsmann, welcher die Welt verändert, erhielt jetzt zum zweiten Mal in Folge den Titel „herausragendste Persönlichkeit des Jahres“. Nachdem Putin bereits 2013 gewinnen konnte, standen Putinversteher auch anno 2015 geschlossen hinter dem russischen Präsidenten, woraufhin er im Times-Wettbewerb deutlich an Showgrößen vorbeizog. Wladimir Putin hat somit mehr Fans als Lady Gaga, Rihanna und Taylor Swift zusammen.

Deutlich abgeschlagen erreichte Angela Merkel lediglich Platz 25, Barack Obama Platz 11. Petro Poroschenkos wahre Absichten scheinen zudem etliche Menschen ebenso erkannt zu haben, da Position 42 keineswegs ruhmreich. Fakt ist, Wladimir Putin berührt Millionen Menschen, schenkt ihnen Hoffnung, Mut, Vertrauen. Putins nachvollziehbaren, korrekten politischen Handlungen können Westmächte nichts entgegensetzen, ganz im Gegenteil, ihre Plastikwelt zerbricht.

Völker weltweit blicken wieder Richtung echten Idolen, Persönlichkeiten, die sich US-Kriegsgelüsten entgegenstellen, zum Wohle ihres Volkes agieren, was Wladimir Putin zweifelsohne tut. Jahrzehnte konnten Verantwortliche diverse Nationen steuern mithilfe ihrer künstlich erschaffenen Starkultur, welche sich nunmehr Putin geschlagen geben müssen.

Mitnichten verwunderlich, weil Putin kontinuierlich Klartext spricht. Unter anderem erklärte er strategische Maßnahmen der USA, demzufolge US-Administrationen seit jeher unsichtbare Mauern errichten, um Völker zu spalten, gegeneinander aufzuhetzen. Russland hat nicht vor europäischen Haustüren Unfrieden gestiftet, Gebiete eingenommen, wohingegen die USA fortlaufend Länder zerstören, Souveränität unterdrücken zwecks Aufrechterhaltung ihrer fragwürdigen Weltmachtgier.

Täglich wächst die Zahl weltweiter Putinversteher, denn Menschen erkennen langsam, wer gute Absichten hegt und wer stetig neue Kriege provoziert. Putinversteher stehen stolz hinter sämtlichen Entscheidungen ihres Präsidenten. Dabei spielt es keine Rolle, woher Putinversteher kommen, sie achten ihr Idol. Wladimir Putin setzte längst Zeichen, schafft Freiheit, wo zuvor einseitige Steuerung vorherrschte, weshalb er in die Geschichtsbücher eingehen wird als größter Staatsmann unserer Zeit.

13 Kommentare zu Wladimir Putin: herausragendste Persönlichkeit 2014

  1. Heidi Preiss // 13. April 2015 um 18:18 // Antworten

    Hervorragend, ganz nach meinem Empfinden. Putinversteher zu sein, macht stolz.

  2. Meine Güte, was ist das denn für eine naive Putin-Vergötterung? Es gibt keine Politiker mit guten Absichten, nur welche mit Machtinteressen. Wenn Putin die Separatisten nicht mit Waffen usw. unterstützen würde, dann gebe es auch keinen Krieg, keine Tote. Also bitte nicht alles so einseitig wahrnehmen!

    • So, so, es ist also eine Vergötterung wenn wir – zugegeben wohlwollend – die Ergebnisse der time Abstimmung kommentieren? Mit den Waffenlieferungen können wir Ihnen gerne etwas „Nachhilfe“ geben. Wo bitteschön sind die Russlands? Hier sind die (neuerlichen) vom Westen an die West-Ukraine z.B. https://www.youtube.com/watch?v=dH39zQzAkSY Außerdem sollten Sie den Einfluß Putins nicht überbewerten oder waren das auch seine „Waffenlieferung“ den zu den Maidan und Odessa Toten führten? „Machtinteressen“ hat Putin allerdings er hat ein mächtiges Interesse daran, daß es seinem Volk und Land gut geht!

      • „Wohlwollend“ ist m. E. völlig untertrieben, nicht mal das russische Staatsfernsehen ist so dermaßen „tendenziös“, gelinde gesagt. Außerdem ist das ja wohl nicht der erste „wohlwollende“ Artikel auf der Seite.
        Und nochmal – das mit guten Absichten ist nachweislich falsch bzw. einfach Propaganda. Es wurden in der Ostukraine schon min. ein Dutzend Waffen gesichtet, die es AUSSCHLIEßLICH in Russland gibt. Beispielsweise der moderne Panzer T-72B3 – außer Russland besitzt den keiner. Hier: http://www.faz.net/aktuell/politik/ausland/europa/russische-panzer-in-ukraine-gesichtet-13432188.html
        Und nochmal möchte ich wiederholen – seid nicht so einseitig in eurem Denken. Die Rede war ausschließlich von Putin und der Ostukraine. Jetzt lenkst du ab mit dem Westen, dem Maidan, Odessa, hat alles nicths mit meinem Kommentar zu tun.
        Zu dem „mächtigen Interesse, dass es seinem Volk und Land gut geht“ gibt es einige Dinge, die dem widersprechen. Wieso hat Putin die Wirtschaft niemals diversifiziert? Die Abhängigkeit von Rohstoffen ist unter Putin jedes Jahre gewachsen, heute machen 90 % des russ. Exports Rohstoffe aus. Wieso gibt es unter Putin eine enorme Vetternwirtschaft? Wieso fallen schon seit einigen Jahren die relativen Ausgaben für Wissenschaft, Bildung, Gesundheit, die Militärausgaben wachsen dagegen ENORM an? Sogar in den heutigen schwierigen Zeiten wachsen die Militärausgaben um fast 10 %, während Schulen, Krankenhäuser, Unis, Opernhäuser usw. mit Kürzungen klarkommen müssen und die Reallöhne sinken.
        Jede Medaille hat zwei Seiten!

        • Sogar die „FAZkes“ (Anspielung auf Udo Ulfkottes Buch „Gekaufte Journalisten“ http://www.kopp-verlag.de/Gekaufte-Journalisten.htm?websale8=kopp-verlag&pi=939100&ci=000398) schreiben von s c h e i n b a r (also nicht wahr). Wie schon mehrfach berichtet versucht der „Westen“ krampfhaft den Russen etwas unterzuschieben, aber diejenigen die sich gegen das Unterdrückerregime in Kiew auflehnen sind die Bösen. Verkehrte Welt.

          • Meine Güte du Schlaumeier… Hast du denn keinen eigenen Verstand? Was spielt das für eine Rolle, was die schreiben. Im Video ist eindeutig ein T-72B3 zu sehen, der unterscheidet sich deutlich von allen anderen T-72. Und die besitzt NUR Russland. Schau dir Bilder und Videos an, vergleiche und dann reden wir weiter.

          • Tony Katz // 14. April 2015 um 22:15 //

            Tja, was soll ich da als Zivildienstleistener dazu sagen? Ich kann grüne Mördermaschinen nicht voneinander unterscheiden, wären das aber eindeutig (in den letzten Monaten frisch gelieferte) russische Panzer, die Meute der Lügenpresse bräuchte keinen Anton Hex hier.. Was ich aber ausdrücken möchte ist, daß es äußerst bedauerlich ist, daß die Novorussische Führung (DVR und LVR) es nicht geschafft hat Russland zu überzeugen mit mehr als ein paar scheinbaren (oder privaten) russischen Soldaten und Technik für Frieden in Ordnung zu sorgen, Russland ist einfach sehr sehr höflich und geduldig. Einzig die Krim hatte den Riesenvorteil, daß die russischen Soldaten sowieso schon da waren und aufgrund geschichtlichen Hintergrundes und eigenes Wunsches der 93% Krimbevölkerung sofort dem Kiev-Regime zu entsagen und den Frieden mit Russland und in Russland zu sichern. Exzellente Hintergrundberichte zur Ukraine Krise empfehle ich hier zu lesen: http://hinter-der-fichte.blogspot.de/2015/04/poroschenkos-kriegsrecht-nr-2541-zensur.html

          • OK, ich verstehe, es kommt rein gar nichts an, was ich sage. Na dann ein schönes Leben noch mit deiner Borniertheit. 🙂

    • Nun, was bei Obama mehr als legitim war, soll nun für Putin nicht erlaubt sein?! Ich kann mich erinnern, wie tausende von Menschen ihm in Berlin zujubelten, und das einfach nur, weil er „gewählt“ wurde! „Yes we can“ hallte es aus aller Munde! Warum soll das bei Putin, der meiner Meinung nach im Laufe seiner Amtszeit viel Gutes für sein Volk erreicht hat, auf einmal nicht mehr legitim sein?!

  3. Volle Zustimmung und Daumen hoch!

  4. Besonders „menschlich“ von der Kiever Junta ist es auch, den Menschen in der Ostukraine einfach keine Renten oder Sozialhilfe mehr auszuzahlen! Es ist eine Sache, faschistische Mörderbanden in diesen Teil des Landes zu schicken, dort aber noch eine humanitäre Katastrophe anzurichten, indem man den Bürgern nicht das Geld auszahlt wofür sie ein Leben lang gearbeitet haben, ist noch mal ein anderes Ding! Im übrigen braucht man sich ja nur mal anzuschauen, in welchem Teil der Ukraine sich diese Massaker abspielen – kleiner Tipp, es ist nicht der Westen des Landes, also müssen die Soldaten sich schon in Richtung Osten bewegt haben. Für mich kein besonderes Zeichen von Friedfertigkeit, einen Teil dieses Landes bewusst zu überfallen und zu bombadieren!

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.