Wladimir Putin: Wegbereiter einer neuen Zeit

EU - des Teufels rechte Hand

kremlin.ru

Europa hätte viel erreichen können als souveränes Staatenbündnis fernab US-amerikanischer Einflüsse. Leider haben Europas Politiker ihre Nationen jedoch verraten und verkauft. Mutlos, verlogen folgen Marionetten US-Hochfinanzen. Daß jene selber Vasallen einer trügerischen Weltmacht, folglich keinerlei Entscheidungsbefugnis besitzen, scheint sie nicht zu stören, Hauptsache der Kontostand stimmt. Anders Russland unter Wladimir Putin, denn dieser Präsident verhindert sämtliche NWO-Pläne, steht aufrecht, vereint weltweit Millionen standhafte Bürger.

Westmächte fürchten Wladimir Putin, weil er Menschen wahre Werte aufzeigt, ihnen den Glauben an das Gute zurück gibt. Nach Jahrzehnten gibt es endlich wieder einen Politiker, der Stolz repräsentiert, kluge Entscheidungen trifft zum Wohle seines Volkes. Demzufolge gedeiht seit über einem Jahrzehnt Russlands Souveränität, worauf die USA keine Antwort mehr haben. Russland unter Wladimir Putin entwickelt sich hervorragend, das Bruttosozialprodukt stieg gar um über 500 Prozent. Heutige, stabile Sozialleistungen sowie Gehälter sind keineswegs vergleichbar mit katastrophalen Armutszuständen des alten Russlands vor Wladimir Putins Epoche.

Die USA haben vor allem Angst, was nicht ihren Kontrollorganen unterliegt. Entgegen seiner Vorgänger beendete Wladimir Putin just Russlands Ausverkauf, nutzt Rohstoffe eigenverantwortlich, realisiert vielversprechende Reformen. Infolgedessen verloren US-Hochfinanzen diverse Einflüsse. Russland, inzwischen wieder Weltmacht, unterstützt überdies BRICS-Bündnispartner, wodurch US-Vertreter mittels NATO keinesfalls leichtes Spiel hinsichtlich haltloser Angriffskriege.

Geografische Gesichtspunkte

Russland umfasst 17.098.242 Quadratkilometer und ist damit das flächenmäßig größte Land. Dahinter erst folgen Kanada (9.984.670 Quadratkilometer) sowie die USA (9.826.675 Quadratkilometer). Dank Kanada hält US-Amerika bezüglich der Flächengröße Anschluss, liegt sogar etwas drüber, aber Europa steuert momentan lediglich die kleine EU. Wohingegen Wladimir Putin BRICS-Staaten auf Augenhöhe bündelt, welche dadurch nicht nur enorme Flächen vorweisen, sondern moralisch US-Europa klar überlegen sind, siehe folgende Grafik.

Statistik: Die 30 größten Länder der Welt nach Fläche im Jahr 2014 (in Quadratkilometern) | Statista
Mehr Statistiken finden Sie bei Statista

30 Nationen, kein einziger EU-Staat, dafür 5 BRICS-Partnerstaaten auf Platz 4, 5, 7, 8 sowie 9. Exakt deshalb wollen US-Mächte Europa opfern, Russland mithilfe einer anhaltenden, verschärften Ukraine-Krise provozieren. Sie benötigen dringend Stationen, Angriffsflächen, weil ihre Rohstoffgeschäfte gefährdet, folglich der US-Dollar längst zerfällt. Bei Verlust des Weltwährungsstatus würden die USA zudem blitzartig bankrott gehen.

Europas Staaten müssen aus dem seitens den USA gesteuertem Staatengebilde der EU sofort aussteigen, Russlands Freundschaftsangebote annehmen, Wladimir Putins Visionen verinnerlichen, unabhängige Entscheidungen treffen, ansonsten verliert Europa, lachen die USA.

2 Kommentare zu Wladimir Putin: Wegbereiter einer neuen Zeit

  1. fabian sagt // 25. April 2015 um 0:18 // Antworten

    es lebe putin!!!

  2. Gerd Schütz // 6. Januar 2016 um 15:49 // Antworten

    Kauft russische Aktien. Stärkt Putin!

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.