Europas letzte Hoffnung: Wladimir Putin und Marine Le Pen

Das neue Gesicht Europas

Bildrechte: Front National

Der griechische Philosoph Heraklit formulierte einst treffend: „Der Charakter des Menschen ist sein Schicksal“. Wenn man sich die EU-Marionetten des politischen Establishments jedoch so anschaut, dann lässt das hinsichtlich Europas Zukunft nichts Gutes erahnen. Die letzte Hoffnung für diesen Kontinent scheinen zwei besondere Menschen zu sein, welche aus dem Rahmen anderer Politiker fallen: Russlands Präsident Wladimir Putin sowie die Parteivorsitzende des französischen Front National, Marine Le Pen.

Redaktion

Warum? Diese berechtigte Frage werden viele Menschen stellen, die sich nicht seit Jahren im Detail mit Wladimir Putin oder Marine Le Pen beschäftigen. Weltweit agieren Politiker im Sinne unterschiedlicher Interessengruppen, aber mitnichten zum Wohle der eigenen Bevölkerung. Infolgedessen gedeiht europaweit Chaos – auch dank der inszenierten Flüchtlingskrise, Völker irren stellenweise identitätslos umher, wodurch das spezifische, charakterliche Gesicht jeweiliger Nationen vollends untergangen ist.

Anders hingegen Wladimir Putin, der Russland seit seiner ersten Amtszeit positiv nachhaltig verändert hat. Gleichzeitig spricht er seit Jahren Europas Problematik an, bleibt seinem Kurs konstant treu, fernab perfider Abweichungen. Während einer spontanen Übersetzung Willy Wimmers am 07. April 2016 definierte er überdies glasklar den wahren Patriotismus.

Bei der Eröffnung des Internationalen Wirtschaftsforums „One Belt, One Road“ („Ein Gürtel, Eine Straße“) in China stellte Wladimir Putin nunmehr erneut sein diplomatisches Taktgefühl unter Beweis, als er betonte, dass Spitzenpolitiker weltweit auf „auf kriegerische Rhetorik, die gegenseitigen Beschuldigungen und Vorwürfe verzichten“ sollen, „die die Situation lediglich verschärfen“. Zeitgleich wirkte er den haltlosen EU-Sanktionen erfolgreich entgegen, ermöglichte Wirtschaftskooperationen mit anderen Staaten, wodurch das Realeinkommen russischer Bürger mittlerweile wieder steigt. Ankündigungen seinerseits wurden konsequent umgesetzt.

Welcher EU-NATO-Politiker kann ähnliche Entwicklungen vorweisen? Bis dato Fehlanzeige. Jedoch könnte ein Name demnächst Europas Gesicht verändern: Marine Le Pen. Trotz vorhersehbarer Präsidentschaftswahl-Niederlage erhielt sie dennoch über zehn Millionen Wählerstimmen, demzufolge Marine Le Pen als „heimliche“ Wahlsiegerin gehandelt wird, denn bereits die letzten Europawahlen verdeutlichen, wie nahe der Front National davor steht, stärkste Kraft im Land werden. Lediglich Wahlmanipulation und Boykott auf ganzer Linie konnten Marine Le Pen dieses Mal aufhalten. Doch im Juni warten schon die Parlamentswahlen in Frankreich. Marine Le Pen verkörpert jenen von Wladimir Putin definierten Patriotismus, etwas, was Europa seit über einem Jahrzehnt dringend benötigt. Zunehmend mehr Bürger erkennen dies auch, wollen ausbrechen, gehen das Wagnis neuer Wege ein, fernab früherer Hemmungen. Somit besteht die Möglichkeit, Putins Geist ins europäische Herz zu transportieren. Der Erfolg Marine Le Pens kann ganz Europa schlagartig verändern, patriotischen Alternativen überall Türen öffnen.

Wer mehr erfahren will über den Patrioten Putin und Europas Rechte, findet im neuen Buch „Patriot? Ja, bitte!“ diesbezüglich einige interessante Inhalte.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.